Michaela Refior

Seit mehr als 25 Jahren bin ich selbständig in der Wohnungswirtschaft im Vermietungsbereich tätig. Zwischen Mieter und Vermieter bleiben Konflikte nicht aus und in manchen Fällen scheinen diese nur mit Hilfe des Gerichts zu  lösen sein. Doch sobald das strittige Thema nicht ganz klar ist, verlässt mindestens eine der beiden Parteien mit einem unzufriedenen Gefühl den Gerichtssaal. Aber man steckt in seiner Rolle und sieht das Recht scheinbar nur auf der eigenen Seite. Die besseren Erfahrungen habe ich dann gemacht, wenn ich trotzdem das Gespräch gesucht und der anderen Seite signalisieren konnte, dass ich für beide Seiten eine gute Lösung finden möchte. Nicht zuletzt meine psychotherapeutische Ausbildung zeigt mir immer wieder, dass es unabhängig von der Art des Konflikts in tieferer Ebene meist um persönliche Themen geht, die bestimmend sind für die Herangehensweise an einen Konflikt. Dies und das Handwerkszeug als Mediatorin zeigt mir immer wieder, dass es sich lohnt, aufeinander zuzugehen. Es ist mir ein grosses Anliegen, im Streitfall den Betroffenen den Mehrwert einer Mediation als zusätzliche Option zum Rechtsstreit oder allgemein als Alternative der Streitbeilegung ins Bewusstsein zu bringen und möchte gern meinen Beitrag auch hier im Verein Netzwerk für Gemeinwohl leisten.